« Zurück

Welches Boxspringbett bei Rückenproblemen?

Sitzen Sie tagsüber viel und leiden Sie immer wieder an ziehenden oder stechenden Schmerzen im Rücken? Nicht immer ist die Bandscheibe schuld an den Schmerzen. Es kann schon genügen, dass Sie sich dauerhaft verspannen. Gerade bei Rückenproblemen ist es jedoch wichtig, dass Sie während der Nacht entspannen können. Hier kommt das Boxspringbett ins Spiel, das sich bei Rückenleiden sehr gut eignet.

Das Boxspringbett unterstützt den Rücken

Sie wissen es selbst. Wählen Sie eine Matratze oder einen Lattenrost für Ihr Bett aus, müssen Sie auf die Rückenfreundlichkeit achten. Beim Boxspringbett geschieht dies bereits bei der Entscheidung für diesen Bettentypen. Durch den speziellen Aufbau stützen Boxspringbetten den Rücken in jeder Position, erlauben Ihnen aber auch, sich ausreichend zu entspannen. Wichtig ist, dass Sie eine Matratze für Ihr Boxspringbett wählen, in der Sie nicht zu tief einsinken. Anderenfalls müssten Sie wieder die Muskeln anspannen oder liegen nicht gerade im Bett. Achten Sie daher auf den Härtegrad der Matratze. Welchen Sie benötigen, erklären wir Ihnen mitunter in unserem Beitrag zu den verschiedenen Härtegraden. Zudem ist es wichtig, dass Sie bei bestehenden Rückenproblemen sowohl den Boxspring als auch die Matratze mit einer Tonnentaschenfederung wählen. Die Federung gibt nicht auf der gesamten Fläche nach, sondern dort, wo sich der höchste Druck aufbaut. Egal, in welcher Position Sie liegen, Ihre Wirbelsäule wird stets gestützt und entlastet. Eine gute Merkregel ist, dass stabile Tonnentaschenfedern pro Quadratmeter mindestens 260 Federn aufweisen. Die Abdeckung der Federung besteht aus Kaltschaum. Aus diesem Material können Sie auch den Topper wählen. Alternativ bietet sich ein Visco-Topper an, der auf die Körperwärme reagiert.

Die Lösung für Rückenleiden

Schauen Sie sich in unserem Onlineshop doch einmal die verschiedenen Boxspringbetten an. Entscheiden Sie sich für eines mit einer hohen Liegefläche, stehen Sie sogar ganz bequem auf, ohne dass Sie Ihre kalten Muskeln morgens anstrengen müssen. Unsere Betten bieten wir Ihnen vom Werk aus stets mit den Härtegraden H2 und H3 an. Gerne berücksichtigen wir jedoch Ihre Wünsche, wenn Sie einen höheren Härtegrad benötigen.

Nach oben