« Zurück

Welcher Härtegrad für wen?

Ein Paar testet den Härtegrad eines BettesSie können das beste Boxspringbett wählen - wenn der Härtegrad nicht stimmt, werden Sie früher oder später über den fehlenden Liegekomfort klagen. Allerdings lässt er sich nicht so einfach bestimmen, da er von verschiedenen Faktoren abhängt. Ihre eigenen Vorzüge und Ihre Schlafposition spielen ebenso eine Rolle wie Ihr Gewicht. Als Seitenschläfer benötigen Sie beispielsweise eher einen Härtegrad, der Ihre Hüfte einsinken lässt, Ihnen aber sonst einen hohen Halt gibt. Rückenschläfer hingegen schätzen die stützende Funktion einer Matratze auf Höhe der Lendenwirbel angenehm. Welcher sich für Sie eignet, verraten wir Ihnen hier.

Der Härtegrad von Boxspringbetten

Allgemein gibt es fünf verschiedene Härtegrade, die mit H1 bis H5 gekennzeichnet sind. H2 und H3 kommen am häufigsten vor, da sie die Gewichtsklassen abdecken, die überwiegend vorherrschen. Umso höher die Zahl hinter dem H ist, desto fester und härter ist natürlich die Matratze. Allerdings sind die Unterschiede nicht fest vergeben, sodass jeder Hersteller eine eigene Markierung nutzen kann. Stellen Sie sich die Auszeichnung ungefähr so vor, wie die Größen bei Kleidungsstücken. Bei einem Händler können Sie beherzt zu einem Shirt in der Größe M greifen, beim nächsten Händler benötigen Sie jedoch L. 

Wie Sie die Unterschiede erkennen

Wenn die Auszeichnung nicht klar ist, ist es natürlich für Sie schwer, die tatsächliche Härte einer Matratze zu erkennen. Besser können Sie sich daher an den Gewichtsklassen orientieren, die für Matratzen gelten. Bei uns im Onlineshop erhalten Sie überwiegend von Werk aus Boxspringbetten, die sich am Härtegrad H2 orientieren. Dieser gilt für ein Gewicht von bis zu 80 Kilogramm und stützt Sie hervorragend während der Nacht. Sollten Sie deutlich mehr wiegen, empfiehlt sich H3, den wir Ihnen ohne Aufpreis zur Verfügung stellen. Für noch schwerere Personen ist der H4 gedacht. Eine andere Form der Berechnung orientiert sich am BMI. Diesen können Sie mit folgender Formel ausrechnen:

Körpergewicht / (Größe mal 2)

Kommt bei Ihrer Berechnung ein BMI von 25 heraus, ist H2 für Sie durchweg geeignet. Von 26 bis 29 gilt ein Härtegrad von H3 und ab 30 empfehlen wir Ihnen stets H4. 

Tipp für das Boxspringbett

Eine noch bessere Federung als nur über die reine Matratze erzielen Sie, wenn Sie auch beim Boxspring selbst auf eine Tonnentaschenfederung achten. Diese gibt punktelastisch nach und unterstützt die Matratze in der stützenden Funktion. Ab einem Härtegrad H3 sollten Sie daher auch bei uns im Shop auf eine durchgängige Tonnentaschenfederung bestehen.

Nach oben