« Zurück

Woran erkennt man gute Qualität?

Schlafende blonde FrauIn Ratgebern zu Boxspringbetten wird stets darauf hingewiesen, dass der beste Liegekomfort mit der Qualität des Bettes zusammenhängt. Nur, woran lässt sich die gute Qualität überhaupt erkennen? Gibt es Indizien, die auf ein gutes Bett hinweisen? Natürlich, daher fassen wir sie hier zusammen.

Der Preis entscheidet über die Qualität

Dieses Fakt möchten Käufer vermutlich ungerne lesen, doch sagt der Preis eines Boxspringbetts bereits etwas über die Qualität aus. Ein gutes, auf Langlebigkeit und einen hohen Schlafkomfort ausgelegtes Boxspringbett ist nicht für knapp 500,00 Euro erhältlich. In diesen Betten kommt kein Echtholz für den Unterbau zum Einsatz, zudem wird häufig an der Federung gespart. Es ist wichtig, dass bereits der Boxspring, also der Unterbau, sehr robust ist und eine solide Tonnenfederung enthält. Zudem sollte der Boxspring nicht direkt auf dem Boden stehen und eine Bodenplatte besitzen. Die Bodenplatte und das direkte Aufliegen auf dem Boden verhindern, dass die Luft zirkulieren kann. In der Folge kann die Feuchtigkeit nicht mehr entweichen. Auf Standfüßen ruhende Betten bieten einen soliden Stand und eine gute Zirkulation.

Die Federung entscheidet über die Qualität

Gute Modelle sind mit Tonnentaschenfedern ausgestattet. Teilweise kommen Bonellfedern zum Einsatz, die jedoch qualitativ deutlich schlechter, wenn auch günstiger sind. Bonellfedern geben stets auf der gesamten Fläche nach und lassen den Körper des Schlafenden tief in die Matratze einsinken. Bei einer Tonnentaschenfederung befinden sich die Federn in kleinen Kammern, sodass die Matratze stets nur dort nachgibt, wo der Druck besonders hoch ist. Die Wirbelsäule wird nun hervorragend unterstützt und während des Schlafs ruhig gehalten. Leichte Personen können notfalls auf eine Bonellfederung zurückgreifen. Allerdings sollte nun der Topper eine hohe Qualität aufweisen, damit er die Druckpunkte bestens abfedert.

Der Topper beeinflusst die Qualität

Der Topper bei Boxspringbetten kommt überwiegend in der skandinavischen Version vor. Er ist eine weitere Matratze, die auf die Hauptmatratze aufgelegt wird. Über den Topper lässt sich der Schlafkomfort nochmals verbessern. Gute Topper bestehen aus Kaltschaum, Visko-Schaum oder auch aus Klimalatex. Wird einfacher PUR-Schaum verwendet, weist dies bereits auf eine mindere Qualität hin. Dieser Schaum neigt zur Muldenbildung und gleicht das Gewicht kaum aus. Bei bestehenden Rückenleiden empfiehlt sich ein Topper aus Visko-Schaum. Das Material reagiert auf die Körperwärme und wird durch die Wärme weicher. In der Folge gleicht sich der Topper der Liegeposition an und verhindert unangenehme Druckpunkte.

Die Qualität der Stoffe

Ein Boxspringbett soll über Jahre halten. Da ist es wichtig, dass nicht nur die Matratzen und die Federung von hoher Qualität sind, sondern gleichfalls der Unterbau und die Stoffe robust sind. Ein aus Massivholz gefertigter Unterbau bürgt bereits für eine lange Haltbarkeit. Kommen nun noch feste Bezugsstoffe hinzu, behält das Bett auch nach Jahren noch seine attraktive Ausstrahlung.

Ein letzter Tipp

Achten Sie bei der Auswahl von Boxspringbetten immer darauf, dass die einzelnen Bestandteile detailliert beschrieben sind. Der Angabe Boxspring, Matratze, Topper können Sie nicht viel entnehmen. Wir gehen daher den Weg, Ihnen bei jedem unserer Betten genau zu beschreiben, wie der Boxspring aufgebaut ist, welche Matratze zum Einsatz kommt und aus welchen Materialien der Topper besteht. Selbst auf die Stärke der einzelnen Matratzen verzichten wir nicht. Offenheit - das ist unser Beweis für unsere hohe Qualität.

 

Neben den Betten bieten wir Ihnen hochwertige Topper - schauen Sie doch einmal rein!

 

©iStock.com/gpointstudio

Nach oben